Reisen Sie mit BioEconomy zur EFIB nach Glasgow

Cluster bietet Ausstellungskooperation für Mitglieder

Vom 18. bis 20. Oktober findet zum neunten Mal „The European Forum for Industrial Biotechnology and the Bioeconomy“ – kurz EFIB – in Schottland statt. Zur wichtigsten Veranstaltung für Bioökonomie und biobasierte Industrie in Europa, bei der sich Wirtschaft, Politik und Biotechnologie treffen, werden mehr als 650 Teilnehmer aus 34 Nationen erwartet.

An drei Tagen präsentieren sich Entscheidungsträger, Markeninhaber und Biotechnologie-Experten, diskutieren neueste Entwicklungen der Branche und knüpfen internationale und interdisziplinäre Kontakte. Mehr als 100 Vorträge und Pre-Event-Workshops vermitteln dabei Ansätze, die biobasierte Wirtschaft auszubauen und neue technologische Wege zu beschreiten. Auch das BioEconomy Cluster gehört in diesem Jahr zu den bislang 300 bestätigten Teilnehmern und wird sich im Oktober mit einem eigenen Stand auf dem Forum präsentieren. Dazu lädt das Cluster alle Mitglieder ein, als Co-Austeller ebenfalls an der EFIB teilzunehmen – und zwar zu hervorragenden Konditionen.

Kostenfreie Standnutzung und staatliche Bezuschussung

Als Co-Aussteller des Clusters können Mitglieder dabei ihre Produkte, Dienstleistungen und Forschungsschwerpunkte kostenfrei einem internationalen Fachpublikum und der interessierten Öffentlichkeit vorstellen, die Standgebühren trägt zu 100 % BioEconomy.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Messeförderprogramms des Landes Sachsen-Anhalt einen Zuschuss für die Teilnahme an internationalen Veranstaltungen zu erhalten. Fragen und Anträge zum Förderprogramm können Clustermitglieder bei Interesse an die Investitionsbank Sachsen-Anhalt in Magdeburg richten. Anträge müssen jedoch mindestens acht Wochen vor Beginn der entsprechenden Veranstaltung eingereicht werden.

Vergünstigte Tagungstickets und kostenfreie Werbemaßnahmen

Als Co-Aussteller erhalten mitreisende Clustermitglieder außerdem 30 % Rabatt auf die Tagungstickets und profitieren von den Kommunikationsmaßnahmen des Clusters. So wird BioEconomy nicht nur die Präsentation auf der Veranstaltung selbst dokumentieren, sondern die Teilnahme – inklusive die der Co-Aussteller – bereits im Vorfeld über das Netzwerk und öffentliche Kanäle kommunizieren.

Internationale Positionierung

Sich als Mitaussteller des BioEconomy Clusters auf der EFIB zu präsentieren, bietet vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen die Chance, das europäische Netzwerk für die internationale Positionierung des eigenen Unternehmens zu nutzen. Das Forum schlägt schließlich auf EU-Basis eine Brücke zwischen wissenschaftlicher Exzellenz und kommerziellem Erfolg. So ist beispielsweise EuropaBio, einer der drei Gastgeber des Forums, der europäische Verband der Bioindustrie, welcher biowissenschaftliche Forschung und Unternehmen im Bereich Entwicklung, Prüfung, Herstellung, Vermarktung und Vertrieb biotechnologischer Produkte unterstützt und vereint.

Namhafte und einflussreiche Teilnehmer

Welchen Stellenwert die EFIB im internationalen Kontext der Bioökonomie bereits heute besitzt, beweisen die namhaften Teilnehmer der vergangenen Jahre, darunter beispielsweise Coca Cola, Nike, Nestlé oder Audi. Mit der Ausstellungskooperation bietet sich Clustermitgliedern also eine gute Gelegenheit, mit wichtigen Entscheidungsträgern und Marktgrößen ins Gespräch zu kommen.

Darüber hinaus haben auch die Vertreter des Brokering Bio-Based Innovation Clusters (3Bi), zu dessen Mitgliedern auch BioEconomy gehört, ihre Teilnahme bereits bestätigt. 3Bi hat sich im vergangenen Jahr aus den führenden Bioökonomie-Clustern der Niederlande (Biobased Delta), Englands (BioVale), Frankreichs (IAR) und Deutschlands (BioEconomy) formiert, um europäischen Unternehmen dabei zu helfen, neue Möglichkeiten und Märkte der Bioökonomie effizient zu nutzen. Die EFIB bietet somit ebenfalls eine gute Gelegenheit, Kontakte mit den europäischen Kollegen zu knüpfen oder zu intensivieren. Der Cluster-Partner IAR hat dazu ebenfalls eine Abendveranstaltung organisiert, zu der alle 3Bi Cluster und deren Partner herzlich eingeladen sind. Nähere Informationen zur Teilnahme an der Veranstaltung können Sie beim Cluster-Management erfragen.

 Jetzt Ausstellungsplatz sichern!

Clustermitglieder, die gern als Mitaussteller zur EFIB reisen möchten, werden gebeten, sich zeitnah mit dem Clustermanagement in Verbindung zu setzen. Wer zwar nichts selbst als Akteur auf der EFIB auftreten, für den Ausstellungsstand von BioEconomy allerdings Ausstellungsstücke zur Verfügung stellen möchte, wird ebenfalls gebeten, umgehend Kontakt mit dem Clustermanagement aufzunehmen.

 

Ansprechpartner für Fragen und Anmeldungen ist
Sandra Seidewitz.
FON:  + 49 (0)345 / 1314 2731
FAX:  + 49 (0)345 / 1314 2729
Mobil: + 49 (0)152 / 5529 1766

Sandra.Seidewitz@bioeconomy.de

News
Anmeldung Cluster-Newsletter