Internationale Vermarktungschancen mit dem BioEconomy Cluster 2018

Im Rahmen der Clustervermarktung BioEconomy 2018 bestand für die Clustermitglieder die Chance an zwei internationalen Unternehmensreisen in die Vereinigten Staaten von Amerika teilzunehmen.

Boston, Philadelphia – BIO Convention und BIO World Congress mit BioEconomy Vertretern

Das Land Sachsen-Anhalt unterstützte mit der Investitions- und Marketinggesellschaft (IMG) diesen Sommer zwei Reisen in die USA. Hier konnten Clustervertreter bspw. am Gemeinschaftsstand auf dem BIO World Congress on Industrial Biotechnology (16.-19.7.2018) für die Chemie- und Bioökonomie/ Biotechnologiebranche werben. Mit dabei waren neben den Clustermanager Professor Zscheile und dem Vorstandsvorsitzender Dr. Schulze (EW Biotech) auch das Fraunhofer IMWS und der Chemiepark Bitterfeld-Wolfen.

Aber auch andere Clusterpartner profitierten durch ihre Repräsentanz vor Ort. Die Hochschule Anhalt mit Ihrem Fachbereich Biotechnologie, die InfraLeuna als auch das Fraunhofer CBP hatten uns mit Marketingmaterialien vorsorgt, die wir großzügig ausschenkten. Ein Gegenbesuch Ende Juli durch David Briehl, Direktor der Wirtschaftsförderung Pennsylvanias, beim Staatssekretär Thomas Wünsch (Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung) und dem Geschäftsführer der IMG Sachsen-Anhalt, Thomas Einsfelder, fasste Herr Wünsch so zusammen: „Die Bilanz der jüngsten Außenwirtschaftsaktivitäten in den USA ist sehr erfreulich und im Ausblick äußerst vielversprechend. In den Bereichen Biotech, Medizintechnik, Chemie, Forst- und Holzwirtschaft, Energie- und Ernährungswirtschaft gibt es jede Menge Potenzial für erfolgreiche Kooperationen, Partnerschaften, für Investitionen in Sachsen-Anhalt und in den USA, insbesondere natürlich in Pennsylvania.

Dieser Aufforderung kommen wir gern nach. Professor Zscheile, Geschäftsführer der BCM BioEconomy Cluster Management GmbH, der beide Reisen auch persönlich begleitet hat, ist derzeit in der Messenachbereitung und Projektkonsortienvorbereitung.

Nächste Chance: Internationales Partnering auch auf dem ECP Summer Summit 2018

Internationale Kontakte kann man aber auch in Deutschland selbst treffen und pflegen. Dazu bietet sich das European Chemistry Partnering (ECP) an, welches jedes Jahr einmal durchgeführt wird. Das ECP ist das Industrie Speed-Dating für die chemische Industrie und ihre Anwenderbranchen. Über 500 Teilnehmer trafen sich zuletzt aus Großunternehmen, dem Mittelstand sowie Wachstums- und Startup-Unternehmen, sowie Investoren und Experten von Dienstleistungsunternehmen, Unternehmensberatungen, Verbänden und Clustern, um über Innovationen zu sprechen.

Der ECP Summer Summit findet erstmals statt und ist der kleine Bruder des European Chemistry Partnering; dem Industrie Speed-Dating für die chemische Industrie und ihre Anwenderbranchen. Im Mittelpunkt stehen Partnering-Gespräche. Diese können im Vorfeld vereinbart werden. Unternehmen können sich in Kurzvorträgen vorstellen, den Pitches. Eine Ausstellung begleitet den Tag.

Anmelden können Sie sich unter folgendem Link. Gern stellen wir  Ihnen als Clusterpartner einen 10% Rabatt zur Verfügung. Den Code dazu teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

Letzter Aufruf zur GTAI Akquisitionsreise Kanada November 2018

Ähnlich wie Ende 2016 nach Finnland unterstützt Germany Trade & Invest (GTAI) Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Bioökonomie/ grünen Chemie aus Ostdeutschland dieses Mal bei der Erschließung des kanadischen Marktes bzw. um im Gegenzug Interesse für den mitteldeutschen Raum zu schaffen.

In Kooperation mit dem BioEconomy e.V. findet eine Unternehmerreise in die Provinz Ontario (Kanada) statt, für passgenauen B2B-Gesprächen mit Ihren Wunsch-/ Zielunternehmen vor Ort. Auch ein informatives Briefing über Zielmarkt und -branche sowie eine Informationsveranstaltung (Symposium) zur Vorstellung der teilnehmenden Unternehmen vor einem ausgewählten kanadischen Publikum wird geboten.

Folgende kanadische Unternehmen wurden bisher für die Reise identifiziert und sollen besucht und zu Gesprächen eingeladen werden: Lanxess, Basell, Nova Chemicals, Styrolution, Cabot, EcoSynthetix, Greenfield Speciality Alcohols, Bioindustrial Innovation Canada. Die Liste kann bei Belieben gern erweitert und verändert werden, je nach den individuellen Zielkundenwünschen der Mitreisenden. Die Außenhandelskammer Kanada als auch ein Dienstleister der GTAI kümmern sich vor Ort in Ontario um das Partnering und die Unternehmensbesuche, die ganz nach Ihren Wünschen stattfinden sollen.

Die BioEconomy Clusterakquise-Reise wird im Herbst 2018, in der 48. Kalenderwoche (zw. 26.-30. November) stattfinden. Nur noch bis Ende August kann man sich anmelden. Die Delegationsgröße ist limitiert auf max. 8 mitreisende Unternehmen.

Bitte nehmen Sie zeitnah Kontakt mit uns auf: Anne-Karen Beck, Tel.: 0345.13142731 oder per Mail: anne.k.beck@bioeconomy.de.

News
Anmeldung Cluster-Newsletter