Neues aus dem BioEconomy Verein – 3. Quartal 2018

Der BioEconomy e.V. ist nun bereits seit sechs Jahren als Netzwerk und Innovationscluster aktiv. In den fünf Jahren Spitzencluster BioEconomy (2012-2017) konnten wir bis zu 80 Mitglieder für die Idee einer biobasierten Wirtschaft gewinnen. Nun nach einem Jahr Umbruch und Wechseln im Management als auch im Team, haben wir einige neue spannende Clusterpartner hinzugewinnen können.

Dazu gehören die UPM (eines der führenden Forstindustrieunternehmen der Welt), BCNP Consultants, (European Chemistry Partnering), enficos (Mitteldeutsches Netzwerk Rapid Prototyping) und die PTS (Papiertechnischen Stiftungen Heidenau). Wir freuen uns sehr, die vier genannten neuen Partner im Netzwerk begrüßen zu dürfen. UPM als auch BCNP haben sich bereits zur letzten Mitgliederversammlung am 6. Juni vor der 7. International Bioeconomy Conference vorgestellt. Bei der nächsten Mitgliederversammlung werden wir die Gelegenheit haben, die anderen Beiden näher kennenzulernen. Darüber hinaus freuen wir uns, wenn sich der eine oder andere der Bestandsmitglieder auch vorstellt, damit diese Pitches zum allgemeinen Verständnis untereinander beitragen.

Die Chance sich mit anderen Mitgliedern auszutauschen, sich zu vernetzen sowie mehr über die anstehenden Clusteraktivitäten zu erfahren, ist am 8. November ab 11 Uhr im Hyzet-Kultur- & Kongresszentrum, Hauptstraße 26, 06729 Tröglitz.

Anfang Oktober erhalten alle Clustermitglieder dazu ihre persönliche Einladung. Auch werden dann Vorstandswahlen sein. Jedes Clustermitglied kann sich als Vorstandsmitglied bewerben und die strategische Ausrichtung im Cluster mitbestimmen. Bitte sprechen Sie uns bei Interesse gern an.

Jubiläen ausgewählter Clustermitglieder

Es finden aber nicht nur Wechsel und Veränderungen bei den Mitgliedern selbst statt, sondern viele zeichnen sich auch durch jahrelanges erfolgreiches Unternehmertum am Markt aus. So konnte bspw. die BAL – Bildungsakademie Leuna im April ihr 25-jähriges Bestehen feiern; die TECNARO GmbH (TEChnologien für die industrielle Nutzung von NAchwachsenden ROhstoffen in der Kunststoffverarbeitung) beging Anfang Juli ihr 20jähriges Bestehen in Ilsfeld und auch die GNS Gesellschaft für Nachhaltiger Stoffentwicklung mbH ist bereits seit 20 Jahren von Halle aus erfolgreich am Markt.

Allen diesen Clustermitgliedern möchten wir auf diesem Weg noch einmal herzlich gratulieren und hoffen wir können aus dem Netzwerk heraus zum weiteren Erfolg beitragen.

Neben den Vereinsmitgliedern hat sich auch im Team selbst einiges getan. So haben wir im Mai Frau Hartwig-Gerth und Herrn Finke, als auch Frau Hey als gute Seele im Office Ende Juli verabschieden müssen. Dafür dürfen wir seit Mitte August Frau Franziska Peißker als neue Verstärkung im Büro begrüßen, die Sie nun öfters am Telefon haben werden.

 

BioToM – BioEconomy To Market Innovationsraumkonzept in der finalen Phase

BioToM LogoDer Innovationsraum für die industrielle Umsetzung biobasierter Prozesse, Produkte und Dienstleistungen = BioEconomy to Market ist derzeit in der finalen Schreibphase. Der Innovationsraum baut auf den über fünfjährigen Erfahrungen des BMBF- Spitzenclusters BioEconomy auf. Das Initiatorenteam aus Industrie- und Forschungspartnern entwickelt dessen etablierte Strukturen weiter und nutzt sie intensiv (eingetragener Verein), um einen sofort handlungsfähigen Innovationsraum öffnen zu können. Der Ansatz von BioToM baut wesentlich auf den Erfahrungen auf, die auf der Arbeitsebene im Spitzencluster BioEconomy gesammelt wurden. Ein herausragendes Alleinstellungsmerkmal, ist die durch die Partner in BioToM eingebrachte Infrastruktur und das Know-how zur Skalierung von biobasierten Prozessen bis in den industriellen Maßstab.

Diese und mehr Vorteile und Angebote im Clusterverbund, werden wir Ihnen am 4.9. beim nächsten BioEconomy BusinessTreff zum Thema „Leistungsangebote im Clusternäher bringen. Bitte melden Sie sich bei Interesse dazu gern direkt an unter businesstreff@bioeconomy.de.

News
Anmeldung Cluster-Newsletter