Projektportrait

TG 1 - Holz     VP 1.11      Durapresstimber

Entwicklung eines dauerhaften und formstabilen Vollholzes durch Verdichtung und thermische Modifizierung

Das Hauptziel des Projekts ist die Entwicklung von dauerhaftem und formstabilem Vollholz für hohe biologische und mechanische Beanspruchung durch Kombination mehrerer Vergütungsprozesse, insbesondere der Verdichtung und thermischen Modifizierung.

 

Es soll ein Massivholzmaterial für den Innen- und Außenbereich entwickelt werden mit dem Ziel, notwendige Querschnittsabmessungen zu verringern, neue Einsatzmöglichkeiten im Außenbereich zu erschließen und die Verwendbarkeit bislang ungenutzter Holzarten und Sortimente, insbesondere der Rotbuche, zu steigern.

 

Bisher werden die beiden Vergütungsprozesse, Verdichtung und Thermobehandlung, im industriellen Maßstab nur einzeln zur Modifizierung von Vollholz angewendet, sodass unvorteilhafte Eigenschaften bei den Produkten bestehen blieben. Beim verdichteten Holz, auch Pressholz genannt, wird zwar die Festigkeit, Steifigkeit und Oberflächenhärte erhöht, die Dauerhaftigkeit jedoch nicht verbessert. Damit ist Pressholz in der Regel nicht besser als unvergütetes Vollholz für Anwendungen im Außenbereich geeignet. Die Dauerhaftigkeit kann mit einer Thermobehandlung durch Erhitzung des Vollholzes wesentlich verbessert werden, ohne dass Chemikalien eingesetzt werden müssen. Diese Modifizierung geht jedoch in der Regel mit einer Verringerung der Festigkeitseigenschaften und einer gewissen Versprödung beim sog. Thermoholz einher.

 

Durch eine zweistufige Vergütung durch eine Verdichtung im ersten Schritt und eine Thermobehandlung im zweiten Schritt soll ein dauerhaftes und zugleich von den Trageigenschaften her konkurrenzfähiges, umweltfreundliches Material hergestellt werden. Verdichtetes Thermoholz eröffnet den Unternehmen die Möglichkeit der Bedienung von Märkten, die bisher nur durch chemisch behandeltes Holz oder tropische Hölzer abgedeckt werden konnten.

 

Kontakt zum Projekt:

Technische Universität Dresden
Fakultät Bauingenieurwesen
Institut für Stahl- und Holzbau
D-01062 Dresden

 

Jörg Wehsener
Telefon: +49-(0)351-463-35783
Telefax: +49-(0)351-463-36306
E-Mail: joerg.wehsener@tu-dresden.de
Web: www.holzbau.bau.tu-dresden.de

News

Anmeldung Cluster-Newsletter