Projektportrait

TG 1 - Holz     VP 1.10b      DauerBuche

Dauerhafte Buchenholzprodukte

Für bauliche Anwendungen werden heutzutage hauptsächlich Nadelhölzer verwendet. Laubhölzer spielen hierbei aufgrund ihrer geringen Dauerhaftigkeit und schlechten Dimensionsstabilität vor allem im Außenbereich keine Rolle. Während der Bestand an Nadelhölzern aufgrund vielseitiger Nutzungsmöglichkeiten abnimmt, steigen die Holzvorräte an Laubholz. Dieses stoffliche Potential sollte nicht ungenutzt bleiben und im Sinne einer Kaskadennutzung die stoffliche Nutzung der energetischen Nutzung vorangestellt werden.

 

Aus diesem Grunde beschäftigt sich das Projektkonsortium Pollmeier Furnierwerkstoffe GmbH in Creuzburg, Abt. Holzbiologie & Holzprodukte der Georg-August-Universität Göttingen und das Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik, Projektzentrum Verkehr, Mobilität und Umwelt in Prien am Chiemsee im Verbundprojekt DauerBuche mit der prozessfähigen Herstellung von Buchenfurnierschichtholz für tragende Zwecke im Außenbereich. Am 21.04.2015 fand hierzu die Kick-Off Veranstaltung bei der Firma Pollmeier in Creuzburg statt.

 

Ziel des Verbundprojekts ist die chemisch-technische Modifizierung von Buchenholz mit maßgeschneiderten Phenolformaldehydharzen. Dabei stehen eine Reduzierung der Wasseraufnahme und die Erhöhung der Resistenz gegenüber holzzerstörenden Organismen unter Beibehaltung der charakteristischen Festigkeiten von Buche im Vordergrund. Der Modifizierungsprozess des Buchenholzes bzw. der Buchenfurniere beruht auf einer Imprägnierung mit anschließendem speziellem Trocknungsprozess und einer Aushärtung der Modifizierungschemikalien beim Verkleben in der Heißpresse. Als Modifizierungschemikalien sind Polymere mit niedrigem Molekulargewicht vorgesehen. Im nächsten Schritt soll eine Teilsubstitution von synthetischen, erdölbasierten Phenolharzen durch Lignin-Derivate, insbesondere Organosolv-Lignin, erforscht werden.

 

Kontakt zum Projekt:

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik
Projektzentrum Verkehr, Mobilität und Umwelt
Alina Maria Steindl
Tel.: +49 (0) 80 51 / 9 01 - 120
E-Mail: alina.maria.steindl@prien.iml.fraunhofer.de

News

Anmeldung Cluster-Newsletter