Strategien und Managementinstrumente für die Bioökonomie

UFZ präsentiert am 16. und 17. März Ergebnisse aus der Begleitforschung und ruft Ideenwettbewerb aus

Um Innovationen im Bereich der holzbasierten Bioökonomie in Mitteldeutschland effektiv zu koordinieren und zu beschleunigen, unterstützt das Helmholtz Zentrum für Umweltforschung (UFZ) das Spitzencluster BioEconomy im Bereich Begleitforschung. Innerhalb des Spitzencluster-Projektes entwickelten die Abteilungen Bioenergie, Umwelt- und Planungsrecht und Ökonomie des UFZ dabei in Kooperation mit der DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gGmbH und der Leipzig Graduate School of Management (HHL) nachhaltige Strategiekonzepte und Managementinstrumente für das Exzellenznetzwerk und evaluierten deren Umsetzung in der Praxis.

 

UFZ-Workshop im Leipziger KUBUS

Unter dem Motto „How to manage bioeconomy regions? Lessons learnt, visions & tools.“ sollen die Ergebnisse aus den Gebieten Prozessoptimierung, Produktverbesserung und Public Private Partnership nun beim UFZ-Workshop BioEconomy 2017 vorgestellt werden.

Am 16. und 17. März 2017 finden dazu im Leipziger KUBUS verschiedene Impulsvorträge zu den jeweiligen Bioökonomie Regionen und eine umfängliche Präsentation der Resultate im Bereich Begleitforschung statt. Krönender Abschluss der zweitägigen Veranstaltung ist der „Reality check“ mit einer Diskussionsrunde der Themengebietsleiter des Spitzenclusters.

Neue Kooperationspartner treffen

Neben interessanten Referaten bietet der Workshop natürlich auch die Möglichkeit, Praxisergebnisse vor Ort zu diskutieren und sich zu vernetzen. So stehen u.a. der BioEconomy e.V., das Projekt GISBERT, das Leipziger Gründernetzwerk SMILE, das Gründerzentrum Social Impact Lab und der WissenschaftsCampus Halle an verschiedenen Matchmaking points für einen gemeinsamen Austausch, Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Rednern und Vorträgen sowie die kostenfreie Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier. Eine Programmübersicht können Sie hier abrufen!

Highlight: Ideen-Pitch – Jetzt mitmachen!

UFZ PitcheinladungAls besonderes Highlight findet am ersten Abend des Netzwerktreffens ein Ideen-Pitch für die Bioökonomieregion statt, der sich vor allem an junge Nachwuchswissenschaftler richtet.

Gesucht werden Ideen, Konzepte oder Business-Modelle mit denen die Bioökonomie auf regionaler wie nationaler Ebene vorangetrieben werden kann. Daraus sollen zukünftig Anwendungsprojekte hervorgehen, die in der Clusterregion in Verbindung mit den von der Begleitforschung des Spitzencluster-Projektes entwickelten Tools durchgeführt werden können beziehungsweise Unternehmensgründungen entstehen.

Sie möchten sich beteiligen? Hier können Sie bis zum 15. Februar 2017 Ideen einreichen!

Die ausgewählten Finalisten erhalten ein professionelles Pitch Training!

 

Wichtiger Hinweis: Die Veranstaltung wird in Englisch abgehalten.

News
Anmeldung Cluster-Newsletter