Global Bioenergies: Erste erfolgreiche Versuchsproduktion in der industriellen Pilotanlage

//Global Bioenergies: Erste erfolgreiche Versuchsproduktion in der industriellen Pilotanlage

Global Bioenergies: Erste erfolgreiche Versuchsproduktion in der industriellen Pilotanlage

Evry (Frankreich) / Leuna. Global Bioenergies gab am 17. November 2014 den erfolgreichen Abschluss der ersten Versuchsproduktion von Isobuten in der industriellen Pilotanlage von Pomacle-Bazancourt bekannt. Die Pilotanlage wurde im Juli 2014 geliefert und durchlief danach verschiedene mechanische und funktionale Validierungsphasen. Im Anschluss an diese Validierung begann am 3. November 2014 ein erster Produktionslauf, mit dem erstmals Isobuten fermentativ in einem industriellen Umfeld produziert werden konnte. Auf der Internetseite von Global Bioenergies kann man einen Film der Versuchsdurchführung abrufen. Der nächste Schritt ist eine zweite industrielle Pilotanlage, die in einem Verbundprojekt des Spitzenclusters BioEconomy am Standort Leuna entstehen soll.

Global Bioenergies entwickelt seit 2008 ein fermentatives Verfahren zur Herstellung gasförmigen Isobutens. Nach einer ersten Testphase des Konzepts im Jahr 2009 baute das Unternehmen 2010 einen ersten Labor-Prototyp. Umfangreiche Versuche mit verschiedenen Anlagen im Labormaßstab folgten. Die nächste Herausforderung bestand in der Hoch-Skalierung aus dem Labor-Kontext in den Produktionsbereich und der Anpassung des Verfahrens an ein industrielles Umfeld. Um diese technischen Herausforderungen bewältigen zu können, hat Global Bioenergies im Jahr 2013 vom französischen Staat (im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogramms „Investissement d’Avenir“) eine Finanzierung in Höhe von 4 Millionen Euro erhalten.

Zuerst war der Bau eines neuartigen Fermenters erforderlich, der für die Fermentation von gasförmigen Kohlenwasserstoffen geeignet ist. Nach einer intensiven Konstruktions-Phase wurde mit dem Bau begonnen, so dass der Fermenter im Juli 2014 in Pomacle-Bazancourt installiert werden konnte. In diesem europäischen Zentrum für Agrarindustrie in der Nähe von Reims sind marktführende Unternehmen zur Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse, wie z.B. Cristal Union, ansässig.

Nach einer gründlichen Validierung der mechanischen und funktionalen Elemente entschied das Chemie-Ingenieurteam von Global Bioenergies, dass die Sicherheitsanforderungen für die Durchführung eines ersten Versuchs vorlagen und so konnte der Test Anfang November beginnen. Der Produktionsversuch dauerte insgesamt drei Tage. Damit konnte zum ersten Mal Isobuten mit dem Fermentationsverfahren außerhalb der Labore von Global Bioenergies in Evry produziert werden. Dieser Produktionsversuch wurde zusammen mit dem Unternehmen Agro-industrie Recherches et Développements (ARD) durchgeführt, welches gemäß einer vor Kurzem unterzeichneten Vereinbarung auch für den Betrieb der Pilotanlage verantwortlich ist.

Philippe Aubry, der stellvertretende Generaldirektor von ARD, sagte dazu: „Seit der Gründung 1990 hat sich ARD stets als Marktführer für die Optimierung innovativer Fermentierungsverfahren positioniert. Wir sind stolz an der Industrialisierung dieser revolutionären Innovation teilzuhaben. Ich danke hiermit dem ganzen ARD-Team, das rund um die Uhr gearbeitet hat, damit dieser erste Versuch der fermentativen Produktion von Isobuten unter industriellen Bedingungen fristgerecht durchgeführt werden konnte.“

In den kommenden Monaten wird eine Reihe von Produktionsversuchen stattfinden um die Verfahrensparameter zu optimieren sowie Isobutenproben zu produzieren, die an verschiedene Industrieunternehmen geschickt werden. Dazu zählen Arkema und Audi, die mit Global Bioenergies Kooperationsvereinbarungen abgeschlossen haben.

Rick Bockrath, Vizepräsident Chemieingenieurwesen bei Global Bioenergies, ergänzt: „Die Fermentation von gasförmigen Kohlenwasserstoffen ist echtes Neuland und wir haben nun einen riesigen Schritt nach vorne getan. Die in etwa 18 Monaten geplante Inbetriebnahme einer zweiten industriellen Pilotanlage in Deutschland für eine Produktionskapazität von jährlich bis zu 100 Tonnen wird der nächste große Schritt sein, aber auch die Errichtung kommerzieller Anlagen im Rahmen von Partnerschaften mit Industrieunternehmen in den kommenden drei bis vier Jahren ist denkbar.“

Weitere Informationen: www.globalbioenergies.com
Zur Videodokumentation: Erfolgreiche Versuchsproduktion für Isobuten

2014-12-01T09:42:04+00:00 Dezember 1st, 2014|Allgemein|

Profitieren Sie von einem umfassenden und professionellen Netzwerk.

Jetzt Mitglied werden

Newsletter

Sie sind interessiert an den neusten News rund um Bioeconomy? Dann bleiben sie informiert:

Erfahren sie mehr …

Kontakt

Blücherstraße 26, D-06120 Halle

Phone: 0345/ 1314 2730

Fax: 0345/ 1314 2729