BioEconomy trifft Wissenschaft und Wirtschaft

Das Matchmakingevent am 28. September ab 17 Uhr bringt Unternehmen (KMU) und Forschungseinrichtungen aus der Spitzenclusterregion Mitteldeutschland für einen Austausch zusammen, vorrangig um Ideen und Projekte zu befördern und in die Verwertung zu bringen.

2. Matchmaking "BioEconomy trifft Wissenschaft und Wirtschaft"Das Matchmaking wird organisiert über das Projekt GISBERT „Gründungen In die Spitzencluster BioEconomy Region Transportieren“, welches vom BMBF gefördert wird und Ihnen die Möglichkeit zur Vernetzung, Gründungsbegleitung, Zugang zu Räumlichkeiten und Laboren, Coaching aber auch Unterstützung bei der Finanzierungssuche bzw. Fördermöglichkeiten bietet.

Folgendes Programm können Sie erwarten:

17:00-17:20 Uhr:   Begrüßung und Vorstellung von Chancen in der Bioökonomie bzw. Ergebnisse aus dem BioEconomy Cluster

Referenten: Frau Julia Busch-Casler, Projektleiterin GISBERT; HHL und Anne-Karen Beck, BioEconomy Cluster Management GmbH

17:20-17:45 Uhr:   GründerInnen erzählen! Mit biobasierten Geschäftsideen erfolgreich am Markt

Referentin: Frau Dr. Anne-Christin Bansleben, Geschäftsführerin deepmello: rhubarb technology

17.45-18.30 Uhr:  Vorstellung ausgewählter Spitzenclusterprojekte (Stand Entwicklung   und Verwertungsszenarien)

  • Entwicklung hochwertiger Werkstoffe aus Biogasfasern im Projekt Biogasfaserplus, Frau Dr. Ute Bauermeister; Geschäftsführerin GNS – Gesellschaft für Nachhaltige Stoffnutzung mbH
  •  Saubere Kosmetik für eine saubere Umwelt im Projekt KosLigCel, Herr Christian Sporn, Geschäftsführer Skinomics GmbH

18:30- 20:00 Uhr:  „BioEconomy Matchmaking“

Meet an Greet bei einem kleinen  Imbiss

 

Nutzen Sie die Gelegenheit sich mit Unternehmern, Forschern, Kreativen als auch Multiplikatoren auszutauschen. Melden Sie gern per Mail (anne-k.beck@bioeconomy.de) kostenfrei zur Veranstaltung am 28.09.2016 ab 17 Uhr im Bio-Zentrum Halle, Weinbergweg 22, Seminarraum 1 an.