Sep
19
Do
Internationale Tagung „Bio-Polymere in breitem Einsatz? Potenziale, Chancen und Herausforderungen“ @ Plastics InnoCentre
Sep 19 um 13:00 – 18:00

Unser BioEconomy Clustermitglied und Partner Das INNONET Kunststoff® Cluster als Clusterinitiative des Technologiezentrum Horb GmbH & Co. KG besteht seit über zehn Jahren. Mit inzwischen 120 Mitgliedern, KMU`s sowie großen Unternehmen, wie z.B. fischerwerke, Arburg, Meusburger und 12 wissenschaftliche Institute – vorwiegend in Süddeutschland und im benachbarten Ausland – findet ein regelmäßiger und intensiver Austausch über die verschiedenen Formate der Clusterinitiative statt.

Das Plastics InnoCentre (PLIC) in Horb am Neckar – als physische Heimat des Netzwerkes – verfügt seit Ende 2016 über attraktive Tagungs- und Seminarräume für bis zu 100 Teilnehmer sowie ein Ausstellungszentrum für Fach- und Sonderausstellungen, wie zum Beispiel die Ausstellung zu biobasierten Kunststoffen. Seit 2018 ist das INNONET Kunststoff auch aktiv am EU-Interreg-Projekt AlpLinkBioEco für die Vernetzung von Akteuren in der Biomasseproduktion, -verarbeitung und -vermarktung beteiligt.

Für das INNONET Kunststoff ist es ein großes Anliegen, das Thema „Biokunststoffe“ inhaltlich zu erweitern und nach den bisherigen Aktivitäten, an denen viele interessierte Unternehmen und Institutionen teilgenommen haben, eine weitere Großveranstaltung im September 2019 anzubieten.

Bisherige Aktivitäten:
2016: Auftakt und Roadmap mit über 30 Teilnehmern
2017: „Biokunststoffe: Greenwashing oder wirtschaftliche Alternative“ mit über 60 Teilnehmern
2018: „Zukunft nachhaltig gestalten: Fokus auf Recyclate, biobasierte und biologisch abbaubare Kunststoffprodukte“ mit fast 90 Teilnehmern
19.09.2019: Internationaler Innovationstag für Bioplastics „Biopolymere in breitem Einsatz – Potentiale, Chance, Herausforderungen“, 100 Teilnehmer aus Unternehmen, Institutionen und Clustern werden hierzu erwartet.

Die kostenfreie Veranstaltung ist auf 100 Teilnehmer begrenzt und wir bitten um rechtzeitige Anmeldung HIER.

Organisationspartner für dieses Event:
BioEconomy Cluster
Polykum e.V.
INNONET Kunststoff

Unter der Moderation von Prof. Zscheile vom BioEconomy Cluster sind folgende Vorträge bestätigt:

  • Vernetzung von Clusterinitiativen in Europa: Clusteragentur BW, Dr. Gerd Meier zu Köcker
  • Ergebnisse des Spitzenclusters BioEconomy und seiner Internationalisierungsstrategie, Prof. Matthias Zscheile
  • Biobasierte Materialien und Bioökonomie in Europa, Dr. Dr. Christian Patermann, Direktor a.D. der EU-Kommission für Bioökonomie
  • Forschungsprogramm Bioökonomie BW, Universität Hohenheim, Prof. Andrea Kruse
  • Zukunft ohne fossile Ressourcen, UPM Finnland, Dr. Okko Ringena
  • Überblick über den Biokunststoffmarkt, Nova Institute, Michael Carus

Die Vorträge werden auf Deutsch gehalten und simultan auf Englisch übersetzt. Zur Internationalisierung unserer Aktivitäten sind Kunststoff-Cluster aus folgenden Ländern eingeladen: Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz. Hierdurch bieten wir Ihnen eine internationale Vernetzungsplattform.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Anmeldung zu der Veranstaltung. Natürlich können Sie auch Ihre Geschäftspartner einladen.

Termin: Donnerstag, den 19.09.2019, 13:00 Uhr bis ca. 18:30 Uhr
Veranstaltungsort: Plastics InnoCentre / INNONET Kunststoff, Geschwister-Scholl-Str. 10, 72160 Horb am Neckar (Navi: Bildechinger-Steige 62, ehem. Hohenbergkaserne)

Okt
2
Mi
13. BioEconomy BusinessTreff: Biotechnologie – eine Chance für Mitteldeutschland @ Franckesche Stiftungen
Okt 2 um 17:00 – 20:30

13. BioEconomy BUSINESSTREFF „Biotechnologie – eine Chance für Mitteldeutschland?!“


Termin
:      02.10.2019, 17 – ca. 20.30 Uhr

Ort:              Franckesche Stiftungen, Franckepl. 1/Haus 37, 06110 Halle (Saale)

Vorträge und Referenten:

  • Mark Warner (USA) – Was passiert derzeit in den USA im Bereich Biotechnologie? Trends in the bioeconomy and ways to industrialize!
  • Prof. Dr. Matthias Zscheile (BCM GmbH) – Was planen wir vom BioEconomy Cluster, um diese Trends und die Start-ups besser zu unterstützen? Chancen für einen Industriellen BioHub Mitteldeutschland!
  • Dr. Franziska Krüger (Land Sachsen-Anhalt) – Wie kann die Politik den anstehenden Strukturwandel in Mitteldeutschland unterstützen?
  • Michael Katzberg (EW Biotech GmbH) – Fallbeispiel einer gelungenen Zusammenarbeit

Geben Sie die Einladung gern an alle Interessierten weiter. Für einen kleinen Imbiss wird gesorgt sein.

Sie haben Interesse an der Veranstaltung teilzunehmen? Dann melden Sie sich bitte bis zum 15.09.2019 unter der Anmeldung an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an folgende Adresse: businesstreff@bioeconomy.de


Anmeldung:

Bitte füllen Sie die folgenden Felder so aus, wie sie auf Ihrem Namensschild erscheinen sollen.

Auf dieser Veranstaltung werden Bild- und Tonaufnahmen angefertigt. Mit der Anmeldung erklärt der Veranstaltungsteilnehmer sein Einverständnis zu Bild-­ und Tonaufnahmen sowie zur Verwendung und Veröffentlichung der Aufnahmen zum Zwecke der öffentlichen Berichterstattung oder die Bewerbung des Leistungsangebotes der Veranstalter, einschließlich auf Websites und in sozialen Medien.

Für Nichtmitglieder wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 50 € (netto) erhoben: