Organisation

/Organisation
Organisation 2018-04-24T11:43:41+00:00

Der BioEconomy e.V. – ein Kurzportrait

Der BioEconomy e.V. bündelt die Interessen der Clustermitglieder und bildet eine rechtliche Plattform für die Organisation und Finanzierung der gemeinsamen Aktivitäten insbesondere zur Bereitstellung der Eigenmittel für das Custermanagement.  Er wurde am 18. Oktober 2012 gegründet und hat unmittelbar in Folge die Aktivitäten aufgenommen.

Die Vision des Clusters und des Vereins BioEconomy e.V. ist die Entwicklung der Clusterregion Mitteldeutschland zur internationalen Modellregion der Bioökonomie mit der erfolgreichen Umsetzung einer vollständigen stofflichen, chemischen und energetischen Nutzung des natürlichen Rohstoffes Holz und anderer non-food Biomasse in effizienten Koppelproduktionen und Kaskadennutzungen. Der Verein richtet sich an alle Unternehmen und Organisationen, die an dieser Schaffung neuer Wertschöpfungsketten und wirtschaftlicher Entwicklungspotenziale partizipieren und mitwirken wollen.

Zur Vereinsstruktur

Die Mitgliederversammlung des Vereins wählt den Vorstand und trifft die Grundsatzentscheidungen des Cluster mit dem Beschluss über die Strategie und der Bestimmung der Beitragsordnung.

Der Vorstand des Vereins handelt als zentrales Steuerungsorgan und trifft die Grundsatzentscheidungen für die Ausgestaltung des F&E Projektportfolios des Spitzenclusters und die Umsetzung der von den Mitgliedern beschlossenen Strategie. Er besteht aus bis zu 11 Personen und strebt in seiner Zusammensetzung ein möglichst gutes Abbild der vielen verschiedenen Interessens- und Partnerstrukturen aus Wissenschaft und Unternehmen der verschiedenen am Cluster beteiligten Branchen an.

Vereinsvorstand

Die Vorstandsmitglieder des Vereins BioEconomy e.V. im Überblick:

Dr. Joachim Schulze (Interims-Vorstandsvorsitzender)
EW Biotech GmbH

Prof. Dr. Ralf B. Wehrspohn (stellvertretender Vorstandsvorsitzender)
Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IMWS Halle,
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU)

Christian Fischer
Schüco Polymer Technologies KG

Arvid Friebe
Infra-Zeitz Servicegesellschaft mbH

Andreas Kretschmer
PLAton Solutions GmbH

Prof. Dr. Michael Nelles
DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gGmbH,
Universität Rostock

Prof. Dr. Markus Pietzsch
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU)

Gerd Unkelbach
Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP

Vereinsbeirat

Die Beiratsmitglieder des BioEconomy e.V. im Überblick:

Dr. Jörg Rothermel (Beiratssprecher)
Leiter des Bereichs Energie, Klima und Rohstoffe im Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI) und stellvertretender Vorsitzender im Vorstand der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)

Hans-Joachim Hennings
Abteilungsleiter Digitalisierung und Innovation im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt

Prof. Dr. Alfred Teischinger
Universität für Bodenkultur Wien
Leiter des Departments für Materialwissenschaften und Prozesstechnik (MAP) und Professor am Institut für Holztechnologie und Nachwachsende Rohstoffe

Prof. Dr. Kurt Wagemann
Geschäftsführer der DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

Clustermanagement

Kernaufgabe des Clustermanagements des Spitzenclusters BioEconomy ist es, die Umsetzung der gemeinsamen Strategie der Clusterpartner voranzutreiben und deren Weiterentwicklung zu befördern. Die Ziele des Clustermanagements leiten sich damit unmittelbar aus der angestrebten nachhaltigen Entwicklung des Spitzenclusters BioEconomy ab.

Mission Statement des Cluster-Managements:

Mittelfristige Umsetzung der BioÖkonomie in Mitteldeutschland durch Aufbau und Management eines branchenübergreifenden, interdisziplinären Netzwerkes zur Entwicklung und Kommerzialisierung innovativer und bedarfsgerechter bioökonomisch hergestellter Produkte sowie der dafür erforderlichen Technologien und Dienstleistungen

Die Aufgaben umfassen dabei u.a.

  • Vertretung des Clusters nach außen
  • Netzwerkaufbau und -pflege zwischen bestehenden und neuen Mitgliedern des Clusters
  • Management und Unterstützung der Clusterentwicklung, von Ansiedlungen und Gründungen
  • Öffentlichkeitsarbeit, Außendarstellung und Vermarktung des Clusters
  • Controlling der Clusterziele
  • Management des Strategieentwicklungsprozesses
  • Technologiescouting und –benchmarking im internationalen Wettbewerb
  • Management und Controlling des Projektportfolios und Berichtswesens
  • Veranstaltungsorganisation
  • Koordination der Aus- und Weiterbildung

Dies erfordert den Aufbau eines branchenübergreifenden Clustermanagements, welches das Projektportfolio steuert, die Qualität der Projekte und die Zielerreichung überwacht, das Netzwerk des Spitzenclusters erweitert, die Aussendarstellung optimiert und ggfs. die Vermarktung von Ergebnissen organisiert und übernimmt.

Das Clustermanagement ist “Trust Center” und Sparringspartner für alle Partner des Clusters. Dadurch kann es helfen zwischen Partnern zu vermitteln und neue Verbindungen zu knüpfen. Als neutraler Dritter ist es unabhängig von spezifischen Clusterpartnern und sichert den vertraulichen Umgang z.B. mit vertraulichen Daten im Rahmen der im Spitzencluster Wettbewerb geforderten Clusterstatistik.

Das Clustermanagement wird wahrgenommen durch:

BCM BioEconomy Cluster Management GmbH
Prof. Dr. Matthias Zscheile
Blücherstraße 26
D-06120 Halle
FON: 0345/ 1314 2730
FAX: 0345/ 1314 2729

Sie sind interessiert an den neusten News rund um Bioeconomy? Dann bleiben sie informiert:

Erfahren sie mehr …

Profitieren Sie von einem umfassenden und professionellen Netzwerk.

Jetzt Mitglied werden

Newsletter

Sie sind interessiert an den neusten News rund um Bioeconomy? Dann bleiben sie informiert:

Erfahren sie mehr …

Kontakt

Blücherstraße 26, D-06120 Halle

Phone: 0345/ 1314 2730

Fax: 0345/ 1314 2729